Erinnerndes Erwachen. Zu Walter Benjamins Einbahnstraße

cover (1)
Walter Benjamin: Einbahnstraße
Nachwort von Manfred Steglich
twentysix, Norderstedt 2017,  ISBN-13: 978-3740730567
Paperback, 100 S., 10 Euro

Die „Einbahnstraße“, 1928 bei Rowohlt veröffentlicht, gilt als eines der wichtigsten Werke der avantgardistischen Literatur der Weimarer Republik. Die hier versammelten Denk- und Traumbilder haben nichts von ihrer emblematischen Strahlkraft verloren.

Walter Benjamin, Kulturkritiker, Essayist und Philosoph, 1892 als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Berlin geboren, gehörte zum erweiterten Kreis des Frankfurter Instituts für Sozialforschung. Er emigrierte 1933 nach Frankreich, wurde im Herbst 1939 im Lager Nevers interniert und nahm sich ein Jahr darauf, von der Flucht vor den NS-Schergen erschöpft, in der nordspanischen Hafenstadt Portbou das Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s